Eine Familie während eines Kurzurlaubs am Strand.

Unsere Tipps für tolle kurze Ferien mit Ihren Kindern

Frühlings-, Pfingst- oder Herbstferien? Brückentage und ein verlängertes Wochenende? Für einen Kurzurlaub mit Kindern gibt es im ganzen Jahr viele Möglichkeiten. Wie Sie mit Lidl Reisen erlebnisreiche Ferientage für Kids von 1 bis 17 organisieren, zeigen wir Ihnen hier – von Ideen, der richtigen Location über die Planung bis zum Kofferpacken.

Reisen mit Kindern ist vielfältig: Geht es um eine kleine Auszeit mit Baby? Haben Sie noch freie Tage und wollen mit Kindern im Kita-Alter verreisen? Oder geht Ihr Nachwuchs schon zur Schule und Ideen für kurze Ferien müssen her? Und was ist mit einer kurzen Familienreise mit Teenagern?

Von der Wahl des Ferienortes über passende Hotels und Unterkünfte bis zu Fragen bezüglich der Anreise haben wir Tipps für Sie zusammengestellt. Lassen Sie sich inspirieren und freuen Sie sich auf tolle Ferientage mit Ihren Kindern auf den Bergen, am Meer oder in der Stadt. Die Welt ist kunterbunt und voller Abenteuer. Es lohnt sich immer, die Koffer zu packen und einfach loszuziehen!

Ab wann mit Kindern verreisen und was ist zu beachten?

Das Familienleben hat seine eigene, ganz individuelle Dynamik. Da purzeln Hausbau, Geburtstage, Umzüge neben den Anforderungen in Job, Haushalt und Schule wild durcheinander. Einmal durchatmen und Tapetenwechsel stehen bei den meisten viel zu selten auf dem Programm.

Dabei sind Pausen für Kinder und Eltern wichtig. Sie bieten neben einer Auszeit vom Alltag, Raum zur Erholung und zum Festigen der Beziehungen untereinander. In einer neuen Umgebung finden sich bei der Erkundung von Landschaften und Attraktionen alle neu zusammen und haben endlich Zeit füreinander. Doch ab wann kann man überhaupt mit Kindern verreisen? Jedes Alter hat auch seine Besonderheiten: Für Babys ist das Verreisen schnell anstrengend. Kleinkinder wollen sich bewegen. Schulkinder möchten etwas erleben und Teenager haben ihre ganz eigenen Vorstellungen. Beachten Sie das bei der Planung, können Sie schon mit Ihrem kleinen Liebling auf Tour gehen.

Bei Lidl Reisen finden Sie Angebote bei familienfreundlichen Gastgebern. Das können spezielle Familienhotels oder auch Destinationen wie Bauernhöfe sein. Oft ist eine Ferienwohnung die Lösung, wenn sie schon mit Kinderbett und Hochstuhl ausgestattet ist. Völlige Unabhängigkeit und Ruhe bieten Ihnen Ferienhäuser.

10 Tipps für eine kurze Reise mit Kindern

Wer mit der ganzen Familie in die Ferien will, sollte rechtzeitig mit der Planung beginnen. Je jünger die Kids sind, umso mehr rentiert sich ein gut durchdachtes Konzept. Sie können so auch schneller auf günstige Angebote reagieren. Die finden Sie neben langfristigen Ferienpaketen für Familien in unseren Prospekten.

  • 1. Für jüngere Kinder von 0 bis 8 Jahren sind familienfreundliche Unterkünfte am besten geeignet. Mit Teenagern reisen Sie bereits "ganz normal".
  • 2. Achten Sie besonders bei kleineren Kids auf eine kurze und möglichst komfortable Anreise. Reisen innerhalb der Schweiz sind empfehlenswert. So haben Sie mehr Zeit für alle in Ihren kurzen Familienferien.
  • 3. Bereiten Sie Schlecht-Wetter-Alternativen vor. Das können Besuche im Mitmach-Museum, auf Burg und Schloss oder dem Indoor-Spielplatz sein. Denken Sie an Gummistiefel und Matschhose. Im Sommer und bei warmem Wetter kann ein Regenguss auch sehr erfrischend sein.
  • 4. Wählen Sie eine Unterkunft nach Ihren Bedürfnissen. Ferienwohnung und Ferienhaus bieten durch mehrere Zimmer Platz für viele Personen. In einem Familienhotel finden Sie oft Angebote für Klein- und Schulkinder, die Ihnen selbst Freizeit und Entspannung ermöglichen.
  • 5. Kinder wollen sich bewegen - hier eignen sich Reiseziele in der Natur. Ältere haben oft mehr Lust auf Städtetrips mit Sightseeing und Shopping. Am besten entscheiden Sie gemeinsam als Familie, wohin es in den Ferien gehen soll. Gerade wenn nur wenige Tage zur Verfügung stehen, sollten Sie die Zeit zusammen nutzen.
  • 6. Familie on Tour klappt perfekt mit gut durchdachtem Gepäck. Alles, was direkt gebraucht wird, sollte schnell erreichbar sein. Packen Sie für Klein- und Schulkinder immer einen Überraschungsbeutel mit Bilderbüchern, Spielen und Malsachen. Das bewährt sich auf Zugreisen, aber auch im Auto.
  • 7. Reisen Sie mit anderen Familien zusammen. Die Kids haben jemanden zum Spielen, Sie teilen sich die Arbeit beim Fahren, Aufpassen sowie während der Ausflüge, haben etwas mehr Zeit fürs eigene Entspannen und sparen meist auch, wenn für mehrere Personen ein Ferienhaus gebucht wird.
  • 8. Warum nicht einmal mit mehreren Generationen in die Ferien fahren? Sind Oma und Opa dabei, freuen sich die Kleinen und Sie haben jemanden, der mit anfasst und auf alles ein Auge hat. Gerade bei Geschwistern kann das sinnvoll sein: Wollen die Grossen in die Stadt, geht der Opa mit, während die Kleinen mit den Eltern per Velo unterwegs sind und Oma sich entspannt um den Einkauf auf dem heimischen Markt kümmert.
  • 9. Lassen Sie sich Zeit zum Träumen. Auch Ihre Kleinen brauchen Ruhe. Geniessen Sie einmal die Langeweile zusammen. Statt schnellem Frühstück gelingt die Abkehr vom Alltag mit langen Mahlzeiten und ganz viel Kuscheln bevor es mit dem Velo an den See oder zum Kletterpark geht. So wird aus einem verlängerten Wochenende echte Traumferien.
  • 10. Kurz und exotisch? Das passt gut zusammen! Von tropischen Attraktionen in ganz Deutschland bis zu aussergewöhnlichen Unterkünften wie Baumhaushotels oder Hausbooten reicht die Palette für unvergessliche Ferientage mit der Familie.

Wie passen Kurztrips ins Familienbudget?

Günstig reisen mit der ganzen Familie? Das ist möglich! Schauen Sie rechtzeitig nach Angeboten und nutzen Sie Frühbucher-Rabatte oder wählen Sie Ihr Reiseziel spontan. Gerade mit älteren Kindern können Sie so eine wunderbare Familienreise als Überraschung gestalten und sich gemeinsam von Neuem begeistern lassen. Bei den Angeboten von Lidl Reisen können Sie richtig sparen! Haben Sie Kinder, die noch nicht zur Schule gehen, lohnen sich Reisen ausserhalb der Schulferien. Meist gibt es dann auch Aktionen in familienfreundlichen Hotels.

Mieten Sie als Familie eine Ferienwohnung oder ein Haus, kann sich das gerade bei mehreren Personen rechnen. Sie profitieren dann neben Eigenständigkeit und Ruhe von Flexibilität und der eigenen Verpflegung. Beim Gang über den Markt lernen Sie das regionale Angebot kennen und können günstig kleine Köstlichkeiten zaubern. Auch finanziell perfekte Familienferien kreieren Sie, wenn Sie mit befreundeten Familien zusammen reisen. Ferienhäuser haben in der Regel einen Festpreis. Verbringen zwei Familien zusammen eine kurze Reise, wird es günstiger.

Sparen Sie bei der Anreise: Neben der Fahrt mit dem eigenen PKW können (abhängig vom Alter der Kinder) günstige Flüge, Bus- oder Zugreisen eine Option sein. Immer beliebter wird das Anmieten von Kleinbussen, wenn Grossfamilien oder Freunde auf Fahrt gehen. Das hat ausserdem den Vorteil, dass sich mehrere Erwachsene als Fahrer die Fahrt einteilen können und Sie am Urlaubsort mobil sind.

Was passt am besten? Von der Auszeit im Wellnesshotel bis zum Zelten

Beim Verreisen mit Kindern kommt es auf Alter und individuelle Konstellation an. Babys wirbeln gern alles durcheinander. Da sind Eltern schon einmal gestresst. Ferien helfen, sich zu entspannen. Es gibt wunderbare Angebote, die speziell auf frisch gebackene Mütter zugeschnitten sind. In den Hotels finden Sie alles, was Sie zur Pflege Ihres Babys brauchen. Ein paar Tage an der Ostsee oder im Bayerischen Wald wirken Wunder. Achten Sie besonders auf Angebote mit Spa und Wellness. Während Papa auf Nachwuchs aufpasst, kann sich Mama mit Massagen verwöhnen lassen.

Nach Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern ist es nicht weit und Sie können zwischen Nord- und Ostsee wählen. Für Kleinkinder ist ein kurze Reise zum Meer perfekt. Strand und Wasser bieten viele Möglichkeiten zum Spielen. Die gute Seeluft kräftigt und kommt der ganzen Familie zugute. Entscheiden Sie sich für eine Ferienwohnung oder ein Haus, haben Sie volle Gestaltungsfreiheit. Das gilt besonders für Familien mit mehreren Kindern. Während ältere Geschwister ein Zimmer für sich haben, können die Eltern mit dem Jüngsten in einem Raum schlafen.

Camping mit Kids? Warum nicht! Gerade die Grösseren werden das Outdoor-Abenteuer zu schätzen wissen. Eine aktive Kurzreise mit Bike oder Kanu ist pädagogisch, gesund und macht jede Menge Spass. Teenager können Sie mit kurzen Ferien in der Stadt begeistern. Die längere Anreise macht den Älteren nichts aus und das urbane Angebot zwischen Shopping und Sehenswürdigkeiten begeistert: Familienferien in London oder Paris? Wer würde sich darüber nicht freuen?

Tipps fürs Reisen mit Baby

Schon mit den Kleinsten können Sie unbesorgt in die Ferien fahren. Ab etwa 3 Monaten hat sich der Rhythmus eingespielt. Beachten Sie diese 5 Punkte, werden Sie Ihre Familienreise bestimmt geniessen:

  • ein Ferienort ohne grosse Klima-Unterschiede am besten im Inland; in den Süden sollte es im Frühling oder Herbst gehen
  • eine möglichst kurze und unkomplizierte Anreise
  • die entsprechende Ausstattung vor Ort mit Wickelmöglichkeiten, Babybett, Wäscheservice sowie Angeboten für Mutter und Kind und ärztlicher Versorgung für den Notfall
  • lockere Kleidung nach dem Zwiebelprinzip garantiert, dass Ihr Wickelkind immer richtig angezogen ist
  • vollgestillter Nachwuchs hat alles, was er braucht; klären Sie vorab, wie die Versorgung am Ferienort für Kinder mit Beikost ist

Tricks und Kniffe für die perfekten Familienferien mit Kita-Kindern

Auch eine Räuberbande muss mal Ferien machen. Das geht am besten in einer kinderfreundlichen Umgebung. Ersparen Sie sich den Stress in Hotelanlagen und schauen Sie sich nach Angeboten für Familien auf Bauernhöfen und Ferienhäusern um. Die Vorteile liegen auf der Hand:

  • 1. Sie sind unabhängig, haben jede Menge Platz und Ihre Kinder können sich frei bewegen.
  • 2. Sie können die Mahlzeiten gestalten, wie Sie wollen.
  • 3. Sie müssen keine Rücksicht auf Zimmernachbarn nehmen.

Gute Voraussetzungen für eine gemeinsame Reise bieten auch Familienhotels. Hier kennt man Ihre Bedürfnisse. Sie finden vom Kinderbett bis zu Indoor-Spielplätzen alle Annehmlichkeiten vor. Oft werden auch spezielle altersentsprechende Programme für Kinder angeboten. Mama und Papa geniessen dann eine kurze Auszeit im Spa, während der Nachwuchs sich im Kids-Club vergnügt. Bei All-Inclusive entfällt das Kochen und das Saubermachen übernimmt der Zimmerservice.

Kurzurlaub mit Teenagern

Familien mit Jugendlichen haben es nicht immer leicht. Die Interessen gehen schnell auseinander. Ideen der Eltern werden vom Nachwuchs nicht unbedingt geschätzt. Doch eine Reise ist immer auch eine gute Gelegenheit, um die Wogen zu glätten und Beziehungen zu festigen. Behalten Sie dabei die wachsende Eigenständigkeit Ihrer Kids im Blick. Ihre Heranwachsenden wollen auf einem Kurztrip etwas erleben. Das erweitert die Möglichkeiten für Familienferien sogar. Städtereisen mit ihrem breiten Angebot an Attraktionen haben Saison.

Achten Sie bei der Wahl der Unterkunft auf Privatsphäre. Ein eigenes Zimmer wird jetzt auch auf Reisen geschätzt. Pensionen sind eine günstige Gelegenheit für kurze Ferien. Hier erwartet Familien neben einer preiswerten Unterkunft meist auch ein reichhaltiges Frühstück. Danach geht es zum Sightseeing quer durch Berlin, London oder Paris. Neben jeder Menge Spass beim Besichtigen von Eiffelturm oder Tower Bridge, kann der Nachwuchs auch seine Sprachkenntnisse anwenden.

  • Bestpreis-Garantie
  • Sichere Buchung
  • Persönlich erreichbar